Projekt "stationäres Hospiz in Ingelheim"

Projekt "stationäres Hospiz in Ingelheim"


Ingelheim: Betreiber für geplantes stationäres Hospiz steht fest

4. September 2019 Der nächste Schritt

Am 4. September war es soweit: Die Caritas Altenhilfe St. Martin und die Hospizgruppe Ingelheim e.V. unterzeichneten ihre Absichtserklärung, das zukünftige stationäre Hospiz in Ingelheim zu betreiben.

Das bedeutet: Die Hospizgruppe Ingelheim stellt das Gebäude und die Ausstattung zur Verfügung und die Caritas Altenhilfe St. Martin übernimmt den Betrieb.

„Wir sind sehr froh, hier einen fachkundigen und engagierten Betreiber gefunden zu haben“, so Dr. Paul Hegemann, Vorsitzender der Hospizgruppe Ingelheim. Seitens der Caritas bekräftigten der Geschäftsführer des Hospizes in Mainz-Drais, Markus Hansen, und Caritasdirektor Stefan Hohmann, dass hier keine Konkurrenz entsteht, sondern eine sinnvolle Ergänzung der palliativen Arbeit. „Es ist eine außergewöhnlich gute Situation, dass wir von Anfang an in die Planungen einbezogen sind und unsere Erfahrung einbringen können“, stellte Stefan Hohmann fest. Markus Hansen ergänzte, dass in der Absichtserklärung der Kooperationsausschuss verankert ist, der beide Partner in der Zusammenarbeit unterstützt.

"Natürlich werden wir unsere ambulante Arbeit hier in Ingelheim und Umgebung wie gewohnt fortsetzen" betonte Dr. Hegemann "aber wir arbeiten auch fest an der Realisierung unseres großen Plans: ein stationäres Hospiz für Ingelheim und den Landkreis Mainz-Bingen.“

Der gesamte Vorstand ließ es sich nicht nehmen, mit den Vertretern der Caritas auf die nun dokumentierte Zusammenarbeit anzustoßen. „Der nächste Schritt ist getan“, so die stellvertretende Vorsitzende Dr. Maresa Biesterfeld. „Wir freuen uns  auf die nächsten und hoffen, dass wir in unserem Jubiläumsjahr 2020 den ersten Spatenstich feiern können.“ (Anne Kleinschnieder vom 07.09.2019)

Von links nach rechts: Vorsitzender Dr. Hegemann, stellv. Vorsitzende Dr. Biesterfeld, Caritasdirektor Hansen

Auf dem Foto von links nach rechts: Vorsitzender Dr. Hegemann, stellv. Vorsitzende Dr. Biesterfeld, Caritasdirektor Hansen (Foto: C. Selke)

 6. September 2019 Bericht der Allgemeinen Zeitung

Bericht Allgemeine Zeitung von Helena Sender-Petry

Mit der der Caritas Altenhilfe St. Martin Rheinhessen, die auch Träger des Hospizes in Mainz-Drais ist, hat die Hospizgruppe einen kompetenten Partner gefunden. 

Von Helena Sender-Petry, 6. September 2019

Leitung Lokalredation Bingen/Ingelheim

Ein stationäres Hospiz in Ingelheim - Ein Projekt sucht Ihre Unterstützung!
Eine Herzensangelegenheit der Ingelheimer Hospizgruppe ist ein stationäres Hospiz. Angestrebt ist ein Haus mit acht Zimmern, sowie ein Zimmer für Angehörige. Etwa 2,5 Millionen Euro soll es kosten – ohne Grundstück. Ein Projekt, das in drei bis fünf Jahren fertig gestellt werden und durch Spenden realisiert werden soll.

Sie möchten mehr erfahren - hier finden Sie weitere Informationen.

Bericht von Beate Schwenk


23. Februar 2018 

Bericht der Allgemeinen Zeitung von Beate Schwenk

Bericht von Beate Schwenk


17.März.2017

Bericht der Allgemeinen Zeitung von Beate Schwenk