Endlich. Umgang mit Sterben, Tod und Trauer             

Ein Projekt für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 13.

Seit 2015 bietet die Hospizgruppe Ingelheim dieses Projekt für weiterführende Schulen an.

Jugendlichen soll eine Auseinandersetzung mit dem Thema „Sterben, Tod und Trauer“ ermöglicht werden. Durch flexibel gestaltete Unterrichtseinheiten (Information, Selbsterfahrung, Kreatives...) und im Gespräch mit Gleichaltrigen werden sie darin bestärkt, eine Offenheit für dieses doch schwierige Thema zu entwickeln. Darüber hinaus werden sie darüber informiert, an wen sie sich bei eigener Betroffenheit mit ihren Ängsten und Sorgen wenden können.

Durchgeführt wird es von geschulten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Es kann in Form eines Projekttages oder zweier halber Projekttage durchgeführt werden

Dieses Projekt wurde am Zentrum für Palliativmedizin der Universitätsklinik Köln entwickelt und in allen weiterführenden Schulformen (auch Berufs- und Förderschulen) durchgeführt und evaluiert. Es wird vom Deutschen Hospiz- und Palliativ-Verband (DHPV) und vom Bundesfamilienministerium unterstützt.   

Sie haben Interesse, dieses Projekt auch an Ihrer Schule durchzuführen?